Vier Personen stehen auf einem Dach und inspizieren die Photovoltaikanlage darauf.

Strom

Gemeinschaft

 

Die Sortimo Walter Rüegg AG und die Elektra bilden in Jegenstorf eine Eigenverbrauchsgemeinschaft. Damit schafft die Sortimo im Zuge ihres Ausbaus, was sie ihren Kunden anbietet: Ordnung.

Eine Gemeinschaft: Mitarbeiter der Elektra und der Sortimo inspizieren die erweiterte Photovoltaikanlage.

 

Wer die Hecktüren eines Handwerkerfahrzeugs öffnet, ist oft überrascht, was so alles darin Platz findet. Und wie ordentlich und sicher alle Gerätschaften und Materialien verstaut sind. Dies ist das Werk von Spezialisten, die genau wissen, wie man den Innenraum ideal nutzt, um die Arbeitsprozesse im Einsatz zu beschleunigen. Fahrzeugeinrichtungen sind das Kerngeschäft der Zürcher Sortimo Walter Rüegg AG, die seit 2013 in Jegenstorf eine stark wachsende Niederlassung betreibt. Mitverantwortlich sei nebst der Qualität der Einbauten und der Beratung die zentrale Lage in der Nähe der Autobahn, sagt Niederlassungsleiter Benjamin Schaad. Die Dienstleistungen würden von Berner Grosskunden stärker nachgefragt, «ein guter Indikator für eine erstarkte Wirtschaft», sagt er. Vor allem die Bauwirtschaft sei ein Wachstumstreiber. Grund genug für einen Ausbau der Niederlassung und die Erneuerung der Beziehung zur Genossenschaft Elektra, Jegenstorf.

 

Gute Zusammenarbeit

Schon auf dem Neubau errichtete die Elektra damals eine Photovoltaikanlage auf eigene Rechnung; die Sortimo stellte das Dach zur Verfügung. «Wir wollen nicht nur reden, sondern auch handeln», erklärt Benjamin Schaad die Motivation. Die Anlage hält nun mit dem Ausbau der Geschäftstätigkeit in Jegenstorf mit und wird vergrössert. Auf dem Anbau werden mehr als 671 m2 Solarmodule mit einer Nennleistung von 108 kWp neu montiert. Die Anlage wird mehr als 100 000 kWh Strom pro Jahr liefern. Dieser soll möglichst im Gebäude verbraucht werden. Dafür haben beide Unternehmen eine Eigenverbrauchsgemeinschaft gegründet.

Ein Mann steht an einer Ladesäule für Elektrofahrzeuge der Genossenschaft Elektra, Jegenstorf

Vom Dach auf die Strasse: Eine Stromtankstelle versorgt die Fahrzeuge der Sortimo mit Solarstrom.

 

Nachhaltig und wirtschaftlich handeln

Vom produzierten Strom soll möglichst viel im Haus verbraucht werden. Zusätzlich wird die von der Elektra neu betriebene Stromtankstelle mit zwei Ladeplätzen zu 22 kW mit Strom vom Dach gespeist. Die Stromtankstelle ist mit dem easy4you-Netzwerk verbunden, das über 7000 Ladepunkte in ganz Europa aufweist. Die neue Stromtankstelle mit derzeit kostenlosem «Saft» kommt der Mobilitätsstrategie der Sortimo entgegen. Sie verfügt bereits über zwei E-Autos und will ihre Flotte künftig vergrössern. Auch unter ihren Kunden nimmt die Elektrifizierung zu: Ein Fahrzeug pro Monat, das die Spezialisten der Sortimo ausrüsten, verfügt über einen Elektromotor. Das kommt der Philosophie der Sortimo entgegen. «Wir wollen nachhaltig wirtschaften», sagt Niederlassungsleiter Benjamin Schaad. «Damit senken wir nicht zuletzt auch unsere Betriebskosten.»

STROM

Dieser Artikel ist im Strom-Magazin 3-17 erschienen.

 

Adresse


Genossenschaft Elektra

Bernstrasse 40

3303 Jegenstorf

Kontakt


+41 31 763 31 31

+41 31 763 31 35

 info(at)elektra.ch


Ausserhalb Geschäftszeiten

 +41 31 763 31 33

Öffnungszeiten


Montag bis Freitag

07:45h bis 11:45h

13:30h bis 16:45h