Dreiecke
1

Eigenverbrauch

Seit dem 1. April ist es in der Schweiz offiziell erlaubt, selber produzierten Strom als Eigenverbrauch zu nutzen. Dies ist im Energiegesetz wie folgt festgehalten:

"Produzenten dürfen die selbst produzierte Energie am Ort der Produktion ganz oder teilweise selber verbrauchen (Eigenverbrauch). Sofern ein Produzent von diesem Recht Gebrauch macht, darf nur die tatsächlich ins Netz eingespeiste Energie als eingespeist behandelt und verrechnet werden."

Sowohl im Einfamilienhaus wie auch im Mehrfamilienhaus kann der selber produzierte Solarstrom für den Eigenverbrauch genutzt werden. Durch den Eigenverbrauch wird der Solarstrom ohne Umweg über das Stromnetz selbst verbraucht. Selbstverständlich bleibt man weiterhin im Versorgungsnetz der Genossenschaft Elektra angeschlossen. Wenn die Produktion grösser ist als der Verbrauch (vor allem an sonnigen Sommertagen) nimmt die Elektra den Strom ab und vergütet diesen zum Rückliefertarif von
9 Rp./kWh. Und wenn die Produktion des Solarstroms auf dem Dach nicht ausreicht um den Verbrauch zu decken (z.B. im Winter oder in der Nacht) kann weiterhin Strom aus dem Netz bezogen werden.

Eigenverbrauch ist immer möglich, auch wenn KEV ausbezahlt wird oder die Einmalvergütung bezogen worden ist.

Chlostermatte Fraubrunnen - gelebte Zukunft.
Chlostermatte Fraubrunnen - gelebte Zukunft.

Einfamilienhaus

Sie haben das Recht, die selbst produzierte Energie am Ort der Produktion zeitgleich selber zu verbrauchen (Eigenverbrauch): Für jede selbstverbrauchte Kilowattstunde Ihrer Anlage sparen Sie
ca. 20 Rappen an Strombezugskosten. Jede nicht selbstverbrauchte Kilowattstunde des produzierten Stroms wird zu 9 Rp./kWh durch die Genossenschaft Elektra vergütet.

Mehrfamilienhaus

Auch die Besitzer von Mehrfamilienhäusern mit einer Solaranlage, welche Wohnungen vermieten, und auch Stockwerkeigentümer können vom Eigenverbrauch profitieren. Sie bilden zusammen eine Eigenverbrauchsgemeinschaft. Der Anlagenbesitzer verkauft den Solarstrom an die Mieter zum Netzstrompreis im Hochtarif, also zu ca. 20 Rp./kWh. Zu gewissen Zeiten produziert die Solaranlage mehr Strom, als im Haus verbraucht wird. Damit diese Energie nicht verloren geht, kann sie in das Netz der Elektra eingespeist werden. Dafür erhält der Anlagenbesitzer 9 Rp./kWh. Zu gewissen Zeiten wird im Haus mehr Strom verbraucht, als von der Solaranlage produziert wird. Für diesen Fall bezieht man den Strom weiterhin aus dem Netz der Elektra.

Zähler für Eigenverbrauch

Für den Eigenverbrauch ist im Normalfall ein sogenannter bidirektionaler Zähler nötig, welcher sowohl die bezogene, wie auch die ins Netz eingespeiste Energie separat messen kann. Kontaktieren Sie uns für eine individuelle Abklärung Ihres Anschlusses.

Direktkontakt

Jan Giger

Leiter Metering

+41 31 763 31 48

jgiger(at)elektra.ch

News

Solarrechner

Werden auch Sie zum Stromproduzenten!
Mit unserem Solarrechner können Sie die ungefähre Energieproduktion, den Eigenverbrauch (inkl. Boiler/Heizung), die Gesamtkosten und die Amortisationsdauer einer auf Sie zugeschnittenen Solaranlage (optional in Kombination mit einem Speicher) selber berechnen.

Jetzt klicken und unverbindliches Angebot berechnen!

Solarrechner

Adresse


Genossenschaft Elektra

Bernstrasse 40

3303 Jegenstorf

Kontakt


+41 31 763 31 31

+41 31 763 31 35

 info(at)elektra.ch


Ausserhalb Geschäftszeiten

 +41 31 763 31 33

Öffnungszeiten


Montag bis Freitag

07:45h bis 11:45h

13:30h bis 16:45h